Kontakttagebuch: Dem Corona-Virus auf der Spur

Springe zu...
TEILEN

Darum solltest du jetzt Tagebuch führen 

Überall gibt es seit Anfang der Woche starke Einschränkungen. Du kannst nicht mehr ins Kino gehen, der gerade erst gestartete Schwimmunterricht oder Sportkurs fällt aus und auch Museen und Theater müssen geschlossen bleiben. Warum? Weil sich die Zahl der neuen Corona -Fälle wieder zu sehr erhöht hat. Aus diesem Grund ist es sehr schwierig geworden, die Kontakte der Menschen untereinander zurückzuverfolgen. Die Gesundheitsämter, die dafür extra eine Abteilung eingerichtet haben, kommen kaum hinterher.  

Um also eine weitere zu schnelle Ansteckung der Menschen zu verhindern, hat die Regierung diese Maßnahmen für den November beschlossen. Vielen gefällt das aus ganz unterschiedlichen Gründen nicht, aber wenn alle zusammenhalten kann die Normalität bald langsam zurückkehren. Und auch du kannst einen Teil dazu beitragen, indem du dir merkst, was du tagsüber immer gemacht hast und wen du vielleicht getroffen hast. Das kannst du mit einem besonderen Tagebuch machen: mit einem Kontakttagebuch.

Kinder auf dem Spielplatz halten Abstand

Maske tragen und den Mindestabstand einhalten ist noch immer das Wichtigste. (Bild: AdobeStock/Iryna)

Was ist ein Kontakttagebuch 

In dieses Kontakttagebuch schreibst du jeden Tag, was du gemacht hast. Allerdings ist hierbei nicht wichtig wie toll das Wetter war, sondern wie eng dein Kontakt zu anderen Menschen war. Das heißt in dieses Tagebuch gehören folgende Informationen: 

  • Ort: Wo hast du jemanden getroffen? War das drinnen oder draußen?
  • Zeit: Wann hast du diese Person getroffen?
  • Dauer: Wie lange hat euer Kontakt gedauert?
  • Abstand: Habt ihr den Mindestabstand eingehalten?
  • Habt eine Maske getragen? 

Junge denkt nach

Hast du an alles gedacht? Nimm dir abends immer etwas Zeit, um deine Kontakte zu notieren. (Bild: AdobeStock/G. Lombardo)

Das klingt auf den ersten Blick sehr viel. Es gibt aber einige Besonderheiten

  1. Deine Schulzeit musst du nicht bis ins kleinste Detail notieren. Es reicht, wenn du zum Beispiel "8:00 bis 14:00 Uhr Unterricht" einträgst. Denn innerhalb der Schule sind die Kontakte so gut organisiert, dass du dir darüber keine Gedanken machen musst. 
  2. Fahrten mit dem Nahverkehr. Auch hier musst du die Personen um dich herum nicht nach Name und Telefonnummer fragen. Es reicht ebenfalls, wenn du dir die Fahrtzeit und die Bus- oder Bahnlinie notierst. 

Wichtig ist es also für dich aufzuschreiben, bei welchen Aktivitäten außerhalb deines Alltags du Menschen getroffen hast. Deine Familie und Menschen, die in deinem Haushalt wohnen, gehören nicht dazu. Du musst auch keine Angst haben, dass du sofort Ärger bekommst, wenn du jemandem ohne Maske näher als 1,50 Meter gekommen bist. Es geht nur darum: Sollte sich jemand aus deinen Kontakten anstecken, dass es möglich ist, alle darüber zu informieren, die auch Kontakt hatten.

Wo finde ich Vorlagen 

Um dir das Führen eines Kontakttagebuches zu erleichtern, gibt es verschiedene Vorlagen. Du kannst dir natürlich auch normales Notizbuch nehmen und deiner Kreativität freien Lauf lassen. Oder du nutzt dein Smartphone und machst dir dort Notizen. Kieks hat für dich zwei Internetadressen, unter denen du dir eine Vorlage herunterladen und zu Hause ausdrucken kannst.

Kontakttagebuch-Vorlage vom WDR
Das Kontakttagebuch der Apotheken Umschau 

Und weiterhin gilt natürlich: Pass auf dich und andere auf und bleib gesund!

Weiterlesen