Lego Mindstorms - Für Tüftler und Erfinder

Springe zu...
TEILEN

Lego Mindstorms macht es möglich, einen eigenen Roboter zu bauen und zu kontrollieren!

Was ist Lego Mindstorms?

Daniel Düsentrieb kann einpacken, denn jetzt kommt Lego Mindstorms. Lego ist bekannt dafür, Dir durch zahlreiche verschiedene Steine und Formen die Möglichkeit zu geben, Deine eigenen Ideen umzusetzen. Jetzt packt der Hersteller aber noch eins drauf und bietet mit Lego Mindstorms programmierbare Steine sowie Sensoren und Motoren, mit denen Du intelligente Kreationen zusammenstellen kannst. Bereits mit dem Cybermaster hat Lego ein Produkt auf den Markt gebracht, das die Idee für den Bau von intelligenten Kreationen aufgegriffen hat. Mit Lego Mindstorms möchte der Hersteller die Möglichkeiten jetzt noch vielseitiger gestalten.

Was kann ich mit Lego Mindstorms machen?

Mit dem Lego Mindstorms EV3 kannst Du richtig kreativ werden. Er macht es möglich, dass Du Roboter erstellst, die Du steuern kannst. Die Option, Fahrzeuge und Maschinen, Geschöpfe oder auch ganz eigene Konstruktionen zu bauen, weckt Deine Fantasie. Hast Du schon länger darüber nachgedacht, wie ein Roboter aussehen würde, den Du komplett alleine erschaffst? Vielleicht hast Du schon ein genaues Bild vor Augen. Möglicherweise hast Du ihn aus Deinen Legosteinen sogar schon gebaut, Dir aber gewünscht, er könnte sich jetzt auch noch bewegen. Das wird mit Lego Mindstorms möglich.

Mit dem Lego Mindstorms EV3 bekommst Du mehrere Anleitungen geliefert. Diese Anleitungen machen es möglich, dass Du erst einmal nach Vorgabe einen Roboter oder auch einen Dinosaurier, einen Skorpion oder eine Schlange zusammenbaust und diese zum Leben erweckst. Wenn Du dann weißt, wie es funktioniert, kannst Du natürlich auch selbst komplett kreativ werden.

Wie kann ich selbst Programmieren lernen?

Interessant ist die Möglichkeit, dass Du mit Lego Mindstorms auch in der Lage bist, Programmieren zu lernen. Dafür gibt es sogar eine mobile Anwendung. Du kannst sie Dir auf Dein Smartphone oder auf Dein Tablet herunterladen. Sofort eröffnen sich Dir neue Welten für die Steuerung Deiner Bauten. Zusätzlich dazu gibt es von Lego Mindstorms auch eine Programmier-Software. Interessierst Du Dich für die Möglichkeiten, die sich durch das Programmieren eröffnen, so kannst Du mit der Software austesten, wie sich die Steuerung noch anpassen lässt.

Die Software ist so aufgebaut, dass auch Einsteiger Schritt für Schritt durchgeführt werden und Du so in der Lage bist, Dir das Programmieren beizubringen. Natürlich braucht es dafür auch etwas Geduld. Es lohnt sich aber dranzubleiben. Wenn Du die ersten Erfolge hast, wirst Du merken, wie viel Spaß das macht.

Mindstorms_1

Was ist das Besondere an Lego Mindstorms?

Die Besonderheit bei Lego Mindstorms liegt in dem programmierbaren Stein sowie in den Sensoren und der Fernsteuerung, die in dem Set enthalten sind. Der programmierbare Stein wird zum Herzen Deines Roboters. Er ist sein Kraftwerk und seine Schaltzentrale. Zusätzlich dazu bekommst Du auch Sensoren. Einer davon ist ein Farbsensor. Der Farbsensor ist in der Lage, bis zu sieben Farben zu erkennen. Zudem misst er die Lichtstärke. Das ist ein wichtiger Aspekt in Bezug auf die Intelligenz, die Deine Geräte erhalten können. Der zweite Sensor ist ein Berührungssensor. Dieser sorgt dafür, dass Dein Roboter reagieren kann, wenn er berührt wird. Er ist dann in der Lage, zwischen Berühren, Drücken und Loslassen zu unterscheiden. Die Fernsteuerung macht es möglich, dass Du Dein Gerät nach dem Aufbau einfach steuern kannst.

Was für Motoren gibt es für Lego Mindstorms?

Richtig praktisch ist, dass es bei Lego Mindstorms auch Motoren gibt, die dafür sorgen können, dass Deine aufgebauten Figuren sich fortbewegen können. Es gibt zwei große Motoren und einen mittleren Motor. Die großen Motoren bringen eine hohe Leistung mit sich. Sie sorgen dafür, dass Du bei der Programmierung sehr präzise arbeiten kannst. Der mittlere Motor bringt sehr viel Präzision mit sich. Er ist sehr kompakt gehalten, hat zwar weniger Leistung, dafür reagiert er noch schneller. Gerade dann, wenn Du Fahrzeuge baust, ist das eine sehr praktische Variante, den mittleren Motor zu verbauen.

Mindstorms_2

Brauche ich Hilfe?

Es ist sicher nicht verkehrt, wenn Du Dir bei Deinem ersten Versuch ein wenig helfen lässt. Du kannst Deine Eltern fragen oder Dich auch mit einem Freund oder einer Freundin zusammensetzen. Das fängt schon bei der Auswahl der Figuren an, die Du gerne bauen möchtest. Einige sind sehr gut für Anfänger geeignet, bei anderen brauchst Du vielleicht ein wenig Unterstützung. Auch bei der Technik ist es hilfreich, wenn Du zusammen mit einem Erwachsenen schaust, wie genau das alles funktioniert. Es ist ziemlich ärgerlich, wenn Du den Motor verbaut hast, die Sensoren enthalten sind und dennoch funktioniert Dein Roboter dann nicht. Gemeinsam lassen sich die Fehler schneller finden und vielleicht auch vermeiden. Allerdings sind Fehler auch wichtig, damit Du lernen kannst, sie zu korrigieren.

Fazit

Lego Mindstorms ist die ideale Gelegenheit, um zu einem Erfinder zu werden und Roboter selbst zu bauen.

Infos für Eltern

Es ist wichtig, die Fantasie der Kinder zu fördern und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Kreativität ausleben zu können. Gerade in den Momenten, wo das Interesse an Technik und Funktionalität ansteigt, ist Lego Mindstorms eine sehr gute Investition. Durch die technischen Voraussetzungen, die durch Lego geliefert werden, hat Ihr Kind die besten Grundlagen, um erfolgreich beim Bau eines Roboters zu sein. Erfolg ist ein wichtiger Begleiter, wenn es darum geht, sich Interessen zu erhalten und diese auszubauen. Auch wenn Lego Mindstorms sehr gute Anleitungen bietet, ist es dennoch hilfreich, wenn Sie als Unterstützung an der Seite Ihres Kindes sind. Gemeinsam können Sie verschiedene Projekte umsetzen und schauen, was sich mit dem Angebot von Lego alles umsetzen lässt.

Weiterlesen