Über uns

KIEKS.DE

Ist das neue Newsportal für Kids zwischen sechs und 14 Jahren. Die Redaktion hat dabei gleich mehrere Themenschwerpunkte im Auge. So finden Kids auf KIEKS immer die neuesten Informationen über aktuelle Kinofilme, neue Angebote der Streaming-Portale und Heimkino-Starts. Das gilt auch für das immer größer werdende Serienangebot für die Zielgruppe. Und schließlich sieht sich die Redaktion auch die neuesten Spiele bis zu einer Altersfreigabe ab 12 Jahren an und trennt in einfachen, aber klaren Urteilen die Spreu vom Weizen. Außerdem bietet KIEKS News und Tests zu neuem Spielzeug, interessanten Gadgets und neuen Trendsportarten, die besonders für Kids geeignet und gedacht sind. Neben der umfassenden Auswahl an von KIEKS empfohlenen Freizeitaktivitäten lässt die Redaktion ihre Leser aber auch bei ernsteren Themen nicht im Stich. Und berichtet über Gefahren im Internet, soziale Probleme und andere Bereiche des täglichen Lebens, mit denen Kinder Probleme haben könnten. Dazu holt sich die Redaktion immer den Rat von anerkannten Experten, um den jungen Lesern statt hohlen Phrasen tatsächlich hilfreiche Tipps an die Hand zu geben. So wird KIEKS.DE zur Anlaufstelle für Kinder - ob sie nun nach Hilfe bei Problemen suchen oder einfach nur einen Tipp brauchen, was sie mit ihrem Tag anfangen könnten.

Was will KieKs?

Liebe Eltern, KIEKS ist ein News Portal, das sich an ihre Kinder richtet, es ist also für Eltern absolut angebracht, ganz genau hinzuschauen! Herzlich Willkommen dazu. Die Welt von Kindern und Jugendlichen (6-14) ist digital, schnell und voll von Kommunikation unter einander. Portale die Kids authentisch über ihre Themen informieren, gibt es kaum. In diese Lücke stößt KIEKS.de.

Während die Erlebniswelt der Kids vor 20 Jahren noch von Musik und Kleidung geprägt war, sind es heute Gadgets, Serien und Kommunikationsplattformen wie WhatApp und Instagram, die die Jugendkultur bestimmen. Informationsgebend sind Newsportale und Youtube. Mit dem Launch von KIEKS (Kids Entertainment Kino Serien), wird eine neue Informationsbasis geschaffen werden. Kinder finden hier alles über Filme, Serien und Games, werden gleichzeitig auch mit Tipps und Trends zu Freizeitaktivitäten versorgt und über wichtige gesellschaftliche Themen wie Medienkompetenz und Politik informiert. Unser Ziel ist es, das Interesse Ihrer Kinder zu treffen und gleichzeitig mit äußerster Sorgfalt und Verantwortung zu arbeiten. Schließlich sind Kinder unsere Zukunft. Kieks soll Spaß machen, aber auch informieren und die Kids abholen.Damit Sie sich ein Bild machen können, zu den wichtigsten Institutionen in Sachen Umgang von Jugendlichen mit Medien, hier eine Legende der von uns verwendeten Begriffe: FSK: Die „Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft“ erteilt Altersfreigaben für Filme und Serien. Der Name ist hier allerdings irreführend, denn die Einreichung eines Films oder einer Serie ist zwar nicht zwingend, ohne die gibt es aber keine Altersfreigabe, was in der Regel bedeutet, dass Filme keine Kinoauswertung bekommen und auch im Verkauf in Elektrofachgeschäften nicht stattfinden. Die Altersfreigaben sind keine Empfehlungen, sondern gesetzlich bindend. Allerdings dürfen Erziehungsberechtigte kinder ab 6 Jahren mit in einem Film nehmen, der eine Freigabe ab 12 Jahren hat. Für höhere Freigaben gilt diese Ausnahme nicht. USK: Die „Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle“ erfüllt prinzipiell die gleiche Aufgabe wie die FSK - nur eben für Spiele und andere Software. Sie vergibt Altersfreigaben für Computerspiele, die ebenfalls gesetzlich bindend sind. KIEKS sieht sich nicht in der Situation, gegen die Einstufungen zu debattieren, die von FSK oder USK vorgenommen wurden, denn dort sitzen Fachleute, die darüber entscheiden. Die Redaktion sieht es aber als ihre Aufgabe an, auf Szenen hinzuweisen, die für sensible Kinder möglicherweise trotz passender Altersangabe zu gruselig sein könnten.

Geprüft von FragFinn.de

fragFINN bietet einen geschützten Surfraum, der speziell für Kinder von 6 bis 12 Jahren geschaffen wurde. Mit der Suchmaschine für Kinder auf fragFINN.de und der zugehörigen Browser-App werden nur kindgeeignete, von Medienpädagogen redaktionell geprüfte Internetseiten gefunden, Kinderinternetseiten werden dabei in den Suchergebnissen ganz oben platziert.

Die rund 5.000 geprüften Online-Angebote bieten Kindern die Möglichkeit in einem sicheren Surfraum das Internet zu entdecken, positive erste Onlineerfahrungen zu sammeln und beim Spielen, Lernen, Kommunizieren und Kreativwerden im Netz wichtige Kompetenzen zu erwerben.

Badge