"The Crossing": Trailer zum Young Audience Award Kandidaten

Springe zu...
TEILEN

Darum geht's in The Crossing

Der norwegische Film spielt im Dezember 1942. Der Zweite Weltkrieg erschüttert bereits seit drei Jahren die Welt. In dieser schrecklichen Zeit stehen die Kinder Otto und Gerda ihren jüdischen Freunden Sarah und Daniel zu Seite. Sie haben sich bisher bei Gerdas und Ottos Familie versteckt. Doch die Eltern der jüdischen Kinder werden entdeckt, in Gewahrsam genommen und sollen nun deportiert werden. Gerda und ihr Bruder beschließen, ihren Freuden zu helfen. Für die vier Kinder beginnt nun eine lebensgefährliche Reise durch Norwegen bis an die schwedische Grenze. Denn Schweden ist neutral, das heißt Sarah und Daniel könnten dort Schutz finden. Auf ihrem Weg begegnen sie vielen hilfsbereiten Menschen, können sich aber nie sicher sein, wer wirklich ein Freund und wer doch ein Feind ist.

Die Geschichte des Films basiert auf einem Buch der Autorin Maja Lunde. Sie schrieb auch das Drehbuch für den Film, der sich an die ganze Familie richtet. So soll die beispielhafte Geschichte Sarahs und Daniels aus dieser unfassbar schrecklichen Zeit, ein sehr wichtiges Stück Geschichte für Kinder und Erwachsene greifbar machen. Denn neben all dem Schlimmen geht es um tiefe Freundschaften, Vertrauen und Mut, der nicht von Alter oder Größe eines Menschen abhängt.

Filmstill The Crossing Kinder Greta Sarah Daniel

Durch Schnee und Eis geht die gefährliche Reise Gretas (vorn im Bild) mit Daniel und Sarah. (Bild: EFA YOUNG AUDIENCE AWARD)

Wichtige Informationen rund um The Crossing

Unter der Führung des Diktators Adolf Hitler befanden sich die Nationalsozialisten mit vielen Ländern während der Jahre 1939 bis 1945 im Krieg. Hitler wollte nicht nur ein neues, großes Reich erschaffen, sondern vor allem seine Gegner und Menschen, die er für weniger wertvoll hielt, vernichten. Er sprach bei Menschen von Rassen. Jüdische Menschen waren aus der Sicht von Hitler unwürdig und so ließ er sie verfolgen. Ungefähr sechs Millionen jüdische Menschen starben durch die Nationalsozialisten oder auf der Flucht vor ihnen. Schweden versuchte im Zweiten Weltkrieg neutral zu bleiben und machte nicht aktiv im Krieg mit. Zwar konnten auch Hitlers Truppen über die schwedischen Grenzen in die Nachbarländer gelangen, aber an sich galt das Land als sicher.

Nun kennt ihr die drei für den Young Audience Award nominierten Filme. Habt ihr Lust, bei der Jury mitzumachen? Dann bewerbt euch noch bis zum 2. April 2021. Alle Informationen findet ihr in unserem Beitrag zur Kinderjury des Young Audience Award. 

Weiterlesen